PKW überfährt Laterne und Verkehrsschilder
Um 21:56 Uhr wurden unsere Kameraden in der Nacht von Samstag auf Sonntag von der Sirene aus dem Schlaf gerissen. Grund der Alarmierung war ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in Neudörfl, unweit der Ab- bzw. Auffahrt zur B54.

Am Einsatzort stellten die Kräfte des ersteintreffenden RLF-A 2000 Penzendorf fest, dass die verletzte Person bereits von Passanten betreut wurde. Fast zeitgleich mit der Feuerwehr Penzendorf traf auch das Rote Kreuz ein und übernahm sogleich die Betreuung des Patienten.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug, von Richtung Sportplatz Greinbach kommend, nach links von der Straße ab, überfuhr eine Laterne sowie zwei Schilder mit und kam folglich in einer Wiese zum Stehen.

Seitens der Feuerwehr Penzendorf wurde die Straße gesperrt und ein Brandschutz aufgebaut. Weiters unterstützen wir das Rote Kreuz beim Abtransport des Verletzten und führten gemeinsam mit einem Gemeindebediensteten die Bergung des PKW durch, welcher auf einem nahegelegenen Parkplatz gesichert abgestellt wurde.

Nach rund einer Stunde konnten die 20 Einsatzkräfte, welche mit dem RLF-A, dem KLF-A und dem MTF-A im Einsatz standen, wieder einrücken und ihre Einsatzbereitschaft bei Florian Steiermark melden.

Alarmierungsart: Sirene, SMS
Alarmierungsgrund: T03-Vu-Berg.-Öl
Alarmierungszeit: 21:56 Uhr
Einsatzende: 23:10 Uhr
Einsatzleiter: HBI Martin Gwandner
Eingesetzt waren: RLF-A, KLF-A und MTF-A Penzendorf mit 20 Mann
Weiters: Polizei Hartberg mit zwei Einsatzkräften, Rotes Kreuz Hartberg mit Notarzt, Gemeinde

Bericht & Fotos: LM d. V. Matthias Novacek

24.10.2020

Weitere Beiträge

Mehr Beiträge anzeigen