PKW am Dach - eingeklemmte Person
Um 07:05 Uhr löste die Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ Sirenenalarm für die Feuerwehren Penzendorf und Grafendorf bei Hartberg aus. Grund der Alarmierung war ein vermeintlicher Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Bereich der unfallträchtigen Excalibur-Kreuzung. Aufgrund des Einsatzstichwortes wurde die Feuerwehr Grafendorf mitalarmiert.

Am Einsatzort begann die schon anwesende Feuerwehr Grafendorf bereits mit der Absicherung der Unfallstelle. Glücklicherweise war keine Person eingeklemmt. Unter der Einsatzleitung von HBI Martin Gwandner wurde der PKW, welcher am Dach im Graben neben der B54 lag, und eine Verkehrstafel mitriss, mittels Seilwilde des RLF Grafendorf aus dem Graben geborgen und mit Hilfe von Manneskraft auf einen naheliegenden Parkplatz geschoben.

Unsere Aufgabe bestand darin, einen doppelten Brandschutz aufzubauen, sowie gemeinsam mit der Feuerwehr Grafendorf die B54 für die Dauer der Bergung komplett zu sperren. Der PKW-Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar.

Nach rund einer Stunde konnten beide Wehren wieder einrücken und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Grafendorf für die hervorragende Zusammenarbeit!

Alarmierungsart: Sirene, SMS
Alarmierungsgrund: T10 - Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Alarmierungszeit: 07:05 Uhr
Einsatzende: 08:15 Uhr
Einsatzleiter:  HBI Martin Gwandner
  • Eingesetzt waren: RLF2000, KLF und MTF Penzendorf mit 22 Mann
  • Weiters: FF Grafendorf mit RLF, LKW und KDO mit 23 Mann
Bericht & Fotos: OFM Matthias Novacek

13.10.2019 

Weitere Beiträge

Mehr Beiträge anzeigen