Und wieder musste eine Laterne dran glauben ...
Um 01:38 Uhr löste die Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ Sirenenalarm für die Feuerwehr Penzendorf aus. Grund der Alarmierung war ein Verkehrsunfall im Bereich Kreisverkehr - B54.

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor ein PKW-Lenker - von Grafendorf kommend - kurz vor dem Kreisverkehr die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in eine Laterne.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Laterne aus ihrer Verankerung gerissen. Auch am PKW entstand ein erheblicher Sachschaden.

Unter der Einsatzleitung von OBI Manfred Ertl wurde die Straße für die Dauer der Bergung gesperrt, ein Brandschutz aufgebaut und der PKW schließlich unter Einsatz der Seilwinde unseres RLF geborgen.

Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Wir bedanken uns bei der Polizei sowie beim Roten Kreuz Hartberg für die hervorragende Zusammenarbeit!

Alarmierungsart: Sirene, SMS
Alarmierungsgrund: T03 VU, Berg. - Öl
Alarmierungszeit: 01:38 Uhr
Einsatzende: 02:45 Uhr
Einsatzleiter: OBI Manfred Ertl
  • Eingesetzt waren: RLF, KLF und MTF Penzendorf mit 11 Mann
  • Weiters: Polizei Kaindorf mit 2 Mann sowie Rotes Kreuz mit 2 Mann
Bericht & Fotos: LM d. V. Matthias Novacek

14.02.2020

Weitere Beiträge

Mehr Beiträge anzeigen